bdfm Lehrbefähigung als
Certified Teacher

Alles auf einen Blick

Was ist das?

Es handelt sich um eine Prüfung zur Lehrbefähigung, die zum Unterrichten an zertifizierten Musikschulen des Bundesverbandes der Freien Musikschulen berechtigt. Mehr Infos dazu

Was wird benötigt?

Wir benötigen Videos mit Lehrproben und einer Darstellung Deiner musikalischen Fähigkeiten. Zusätzlich einige schriftliche Ausarbeitungen zu Deinem Unterrichtskonzept. Mehr Infos dazu

Wie teuer ist das?

Die Kosten betragen 299,00 € (für bdfm-Mitglieder 249,00 €). Mehr Infos dazu

Wie wird die Prüfung bewertet?

Die Bewertung übernimmt unsere Jury. Mehr Infos dazu

Gibt es auch einen Workshop?

Ja, den gibt es. Der nächste Workshop findet am 22./23.01.2022 statt. Der Workshop endet dann mit der Prüfung. Mehr Infos dazu

Notwendigkeit der

bdfm - Lehrbefähigung

Lehrkräfte, die über keine der vorgenannten Qualifikationen verfügen, bedürfen einer bdfm-Lehrerlaubnis, um an zertifizierten Musikschulen des bdfm unterrichten zu können. Voraussetzung für den Erwerb der bdfm-Lehrerlaubnis ist das Ablegen einer Prüfung und der Nachweis mehrjähriger erfolgreicher künstlerischer und pädagogischer Tätigkeit.

Drum 1.jpg

Info Antragstellung
Certified Teacher

Folgende Unterlagen müssen bei der Antragstellung eingereicht werden. Bitte lesen Sie auch unsere Informationen zur Antragstellung, die diesem Infokasten beigefügt sind.

1. Pflichtangaben:

a) Video mit folgenden Inhalten:

  • Vorstellung der eigenen Person (ca. 1 min)

  • Demonstration des musikalischen Könnens in guter Klangqualität (zwei stilistische Richtungen, mindestens ein Beispiel solistisch oder in kleiner Besetzung. Insgesamt ca. 10 min)

  • zwei Lehrproben à 30 min (Hinweise zur Video-Lehrprobe hier)

b) Lichtbild

c) Tabellarischer Lebenslauf (pdf-Dokument)

d) musikalischer Werdegang

e) Nachweise und Informationen über absolvierte Ausbildungen und Fortbildungen (z. B.: Zeugnisse, Zertifikate, Bestätigungen, bei Student:innen: Studiennachweis)

f) Kurze Ausführung der im Unterricht angewandten Lehrmethoden bzw. des verwendetem Lehrmaterials

g) Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis
h) Unterrichtskonzeption (pdf-Dokument) bestehend aus:

  • Zielsetzung

  • Pädagogisches und methodisches Konzept

  • Unterrichtsformen und Unterrichtsstruktur

  • Übersicht der Unterrichtsinhalte

2. Zusatzangaben:

  • Konzertprogramm von Schülerkonzerten

  • Schülererfolge (z.B. bestandene Aufnahmeprüfungen, erfolgreiche Teilnahme an Jugend musiziert, Abitur im Fach Musik, Musiker in überregionalen Bands usw.)

  • Eigene Kompositionen

  • Presseberichte, Flyer, Plakate von Konzerten oder Projekten

3. Hinweise:

Die eingereichten Unterlagen sollen Folgendes nachweisen:

  • mindestens 3 Jahre Tätigkeit als Musiker:in

  • eine mehrjährige Arbeit als Musiklehrer:in

Fehlen mehrere und wesentliche Angaben, kann eine weitere Bearbeitung des Antrages abgelehnt werden. Bei Dozent:innen für das Fach Electronic Music Production (EMP) muss keine Berufstätigkeit als Musiker nachgewiesen werden.

Preis: bdfm Schulen 249,00 Euro
Preis: nicht bdfm Schulen 299,00 Euro

Die Infos gesammelt als PDF zum Download

Direkt zur Anmeldung

Information zur Video - Lehrprobe

1. Produktion

  • Die Lehrprobe muss in einer Datei via WeTransfer, Dropbox oder YouTube ans Music College Hannover übermittelt werden. 

  • Das Dateiformat muss von dem VCL Media Player geöffnet werden können ( z.B. .mov, .mp4, .wmv) 

  • Das Video sollte maximal 75 Minuten dauern. Längere Videos können nicht komplett gewertet werden. 

 

2. Inhalte

Das Video sollte in drei Teile gegliedert sein:

1. Vorstellung der Person (ca. 1 min)
2. Demonstration des musikalischen Könnens in guter Klangqualität (zwei stilistische Richtungen, mindesten ein Beispiel solistisch oder in kleiner Besetzung. Insgesamt etwa 10 min) 

3. Lehrproben (zwei zusammenhängende, ungeschnittene, Unterrichtseinheiten à 30 min) 

Die Lehrproben sollen enthalten:
Einen Einblick in den Unterricht mit den Schüler:innen. Die Lehrproben sind der wichtigste Teil des einzureichenden Videos. Sie sollen möglichst eine authentische Unterrichtseinheit abbilden:

Instrumental- / Gesangsunterricht

  • Zwei Unterrichtsmitschnitte à 30 min

  • Unterschiedliche Niveau-Stufen

 

Elementare Musikpädagogik 

  • Unterrichtsmitschnitt in mindestens zwei verschiedenen Gruppen

  • Unterschiedliche Themen

Fortbildung / Workshop für die BDFM Lehrbefähigung mit anschließender Prüfung
für Instrumentalisten und EMP
Certified Teacher

Zweitägige Fortbildung am Music College Hannover oder in Ihrer Musikschule bei ausreichender Teilnehmerzahl (min 8, max 16)

 

1. Inhalte

Einleitung und Ausgangsposition:

Situation der Musiklehrer:innen an den Musikschulen

Digitalisierung/Wandel in der Musikwelt

a) Input

  • Lehrtheorie:

Der „sichere“ Weg zu einer guten Unterrichtsstunde

Einleitungsphase – Erarbeitungsphase – Abschluss-/Sicherungsphase

(Schülerbeschreibung/Stundenablauf/Methodisch-Didaktische Begründung)

  • Erweitertes Modell:

Alternativen, Philosophischer Überbau, Methodenvielfalt, Inszenierungstechniken

  • Diskussion:

Messbarer Anteil vs. Emotionen/Kreativität/Einfühlungsvermögen

Programmiertes Lernen vs. Differenziertes Lernen

  • Kreativität:

Förderung – Blockaden

(Beispiele: Rhythmoglyphen)

  • Struktur:

Planung – Vorbereitung – Lernförderliches Klima – Klare Strukturierung

b) Praxis

  • Lehrproben vorbereiten und halten

  • Analysieren – Reflektieren – Alternativen finden

2. Prüfung

 

Die Prüfung wird im Anschluss an die Fortbildung nach den Vorgaben, die auf unserer Homepage (https://www.musiccollege-hannover.rocks/bdfm-lehrbefaehigung) aufgeführt sind, durchgeführt.

Zum Ablauf:

Es handelt sich hier um einen 2-tägigen Workshop. Am ersten Tag wird es um die oben beschriebenen Inhalte gehen, die im Vortrag und gemeinsamem Austausch präsentiert werden. Der zweite Tag dient der praktischen Auseinandersetzung mit dem Thema Lehrproben. Dazu werden kurze Lehrproben der Teilnehmer:innen (die anderen Teilnehmerinnen nehmen dann den Platz eines/r Schülers/in ein) durchgeführt, mit Video dokumentiert und anschließend gemeinsam ausgewertet. Dieser Ansatz bietet die beste Rückmeldung für die Teilnehmer:innen und kann gleichzeitig als sehr konkrete Vorbereitung auf die Videolehrproben für die Lehrbefähigungsprüfung dienen.
 

Kosten:

Der Workshop wird in Kombination mit der Durchführung einer Lehrbefähigungsprüfung angeboten. Die Kosten für Workshop und Prüfung betragen 500 €, wobei das Music College Hannover die Bildungsprämie der Bundesregierung (www.bildungspraemie.info) akzeptiert. Durch den Einsatz der Bildungsprämie können die Kosten auf 250 € gesenkt werden. Bei Fragen zu diesem Thema könnt Ihr Euch direkt an uns wenden.

„Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.“

Dozent:
Klaus Tropp

Bewertung der Jury

1. Bewertung persönlicher Angaben

  • Bewertung Lebenslauf und beruflicher Erfolg

  • Nachhaltigkeit beruflicher Tätigkeiten als Pädagog:in / Selbstdarstellung

  • Absolvierte Aus- und Weiterbildungen

  • Erfolge Schüler:innen / Lehrmethoden / Komposition 

 

2. Künstlerische / musikalische Qualität

  • Künstlerische Erscheinung, Authentizität 

  • Instrumentales Können

  • Vielseitigkeit / Gesamteindruck als Musiker:in

3. Pädagogische Qualifikation

  • Ansprache, Kontakt zur/m Schüler:in

  • Vermittlung der Inhalte und der Unterrichtsstruktur

  • Gesamteindruck / Unterrichtserfahrung (mehrjährig)

Das Prüfungsteam der bdfm-Lehrbefähigung besteht aus besonders qualifizierten Prüfer:innen mit einer entsprechenden Reputation. Das Prüfungskomitee einer Prüfung besteht immer aus drei Personen:

  • Vorsitzende:r

  • Pädagogische:r Fachprüfer:in

  • Instrumentale:r oder vokale:r Fachprüfer:in

Die Jury

Gitarre

Andreas Hentschel

Ehrenamtlich 1. Vorsitzender Musikschulverband Niedersachsen - Bremen (im bdfm), Bundesverband der freien Musikschulen, Mitglied im Landesausschuss Rock/Pop und im Landesausschuss Schule und Begabtenförderung 

Schulleiter Music College Hannover e.V. 
Berufsfachschule (anerkannt nach §161 NLSchG) und Musikschule
staatlich geprüfter Leiter für Popularmusik, Aus- und Weiterbildung im Landesmusikrat Niedersachsen, Mitglied des Beirats UNESCO City of Music Hannover

Klaus Tropp - Music College Hannover.jpg

Schlagzeug

Klaus Tropp

Studium Schlagzeug & Percussion an der Los Angeles Music Academy, Studium Jazz- und Instrumentalpädagogik an der Frankfurter Musikwerkstatt, Lehrtätigkeit am Institut für Musik FH Osnabrück und BFS Music College Hannover, Produzent für Werbung, Kino und TV
ZDF 2016; Grimme Preis                                               

Florian Pöschko - Music College Hannover.jpg

Gitarre

Florian Pöschko

Künstlerisches Diplom Jazz-Gitarre / Arrangement: Hochschule für Musik und Theater Leipzig, Schwerpunkt Fach Jazz Komposition bei Prof. Richard Beirach, Klassische Gitarre bei Pia Green & Thomas Fellow, Carlevaro-Technik bei Frank Hill & Carola Christoph, Studienbuchautor & Dozent an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig für Fachmethodik Jazz-Gitarre, Lehrtätigkeit BFS Music College Hannover

Mario Ehrenberg-Kempf - Music College Hannover.jpg

Bass

Mario Ehrenberg-Kempf

Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover - Fachrichtung Jazz, Hauptfach: E-Bss & Kontrabass, Lehrtätigkeit BFS Music College Hannover, Bassist für Schauspielhaus Hannover, TFN, GOP Hannover, NDR Radiophilharmonie, Nené Vasquez, Emil Mangelsdorf usw.

Dietrich Pinhammer - Music College Hannover.jpg

Klavier

Dietrich Pinhammer

Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, Fachrichtung Jazz / Rock / Pop, Fächer: Piano, Keyboard, Gesang, Lehrtätigkeit BFS Music College Hannover, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent für Oliver Pocher, Ingo Oschmann, Dietmar Bachmann, Orchestra Alec Medina, VOX, RTL

Tinatin Tsereteli - Music College Hannover.jpg

Gesang

Tinatin Tsereteli

Dipl. -Kulturwissenschaftlerin, Absolventin des Studiengangs "Musik.welt-kulturelle Diversität in der musikalischen Bildung" (Center for World Music, Hildesheim) Dozentin für Gesangspädagogik (Rock / Pop / Jazz) am Musikinstitut der Universität Hildesheim, Lehrtätigkeit BFS Music College Hannover, Dozentin der Modul Musik in Sozialer Arbeit, Dozentin für georgische Vokalpolyphonie, Center for World Music, Hildesheim, Workshopleitung für Laien- und professionelle Chöre u.a. an HMTH

Klavier 1.jpg

Die Lehrbefähigung des

Bundesverbandes der Freien Musikschulen

Das Music College Hannover übernimmt im Auftrag des Bundesverbandes der Freien Musikschulen die Prüfung zur bdfm-Lehrbefähigung. Die bdfm-Lehrbefähigung weist musikpädagogische Mindeststandards aus und berechtigt zum Unterrichten an zertifizierten Musikschulen des Bundesverbandes der Freien Musikschulen.

Um an zertifizierten Musikschulen des bdfm unterrichten zu können, benötigen Lehrkräfte eine bdfm-Lehrerlaubnis, wenn sie über keine der folgenden Qualifikationen verfügen: 

a. Bachelor oder Master (künstlerisch und/oder pädagogisch, Fach Musik)
b. Diplom-Musiklehrer:in, Diplom-Musiker:in
c. Staatlich geprüfte:r oder staatlich anerkannte:r Musiklehrer:in
d. Magister Musikpädagogik
e. Lehrer:in mit der Lehrbefähigung im Fach Musik für Allgemeinbildende Schulen
f. Staatsexamen als Schulmusiker:in
g. Kirchenmusiker:in mit A- oder B-Abschlussprüfung
h. Qualitätszertifikat des Tonkünstlerverbandes Bayern