Wir machen Popkantoren:innen

BerufsmusikerIn & MusikpädagogIn mit Schwerpunkt Kirchenmusik popular C

PopkantorIn? Noch nie gehört.

Kirche und moderne Musik? Geht das überhaupt? 

Und ob das geht! Für den ersten Eindruck im Themenbereich PopkantorIn haben wir für Dich folgendes YouTube Video erstellt.

Mach dir selbst ein Bild vom Beruf PopkantorIn und werde Teil einer modernen evangelischen Gemeinschaft.

zweijährige anerkannte Berufsausbildung

dreifache berufliche Qualifikation 

(Berufsmusik & Musikpädagogik, Kirchenmusik popular)

Schüler - BAföG berechtigt

Stipendien für talentierte & fleißige Schüler

Kostenfreie Raumnutzung für Schüler

individuelle & praxisnahe Ausbildung 

 Stipendium der Landeskirche über 100,00€ monatlich 

Schulische Ausbildung vs. Studium

kurze Ausbildungszeit und somit große Zeitersparnis

Bessere Vorbereitung durch langfristig verbindlichen Stundenplan

Du bist frühzeitig in der Lage Deine Ausbildung zu finanzieren 
(Anwendung des Gelernten im pädagogischen Bereich in unserer angeschlossenen Musikschule oder einer Musikschule aus unserem großen Netzwerk)

Familiäre und freundschaftliche Atmosphäre

Praxisnahe Vorbereitung auf das spätere Berufsleben

großes Netzwerk an Kontakten in ganz Deutschland

Schwerpunkt Kreativität 

Unterschiede in der Arbeit 
Klassische(r) KantorIn und PopkantorIn

Klassische(r) KantorIn

Gottesdienstbegleitung an der Orgel

Chorleitung Kantorei

 

Leitung von Laienensembles

Events organisieren / begleiten

Jugendarbeit und Arbeit mit Kindern



Basis-Wissen Licht- und Tontechnik

Verwaltung und Beratung für die Orgel / weitere Instrumente

 

Arrangieren für Gruppen
 

Fortbildung für neben- & ehrenamtliche KirchenmusikerInnen
 

PopkantorIn (Kirchenmusik popular C)

Gottesdienstbegleitung mit Band oder eigenes

Instrument


Jazz-, Pop- Gospelchorleitung


Coaching von Laienbands

 

Events organisieren / begleiten

Jugendarbeit und Arbeit mit Kindern, speziell im Feld der Jugendarbeit z.B. mit Bandmusik


Umfangreiches Wissen in Ton (und Licht-) Technik

 

Verwaltung und Beratung Bandequipment

Arrangieren und evtl. Recorden
 für Gruppen

 

Fortbildung für neben- & ehrenamtliche KirchenmusikerInnen

Info Berufsausbildung
Schwerpunkt Kirchenmusik popular C

Abschluss: 
anerkannter Berufsmusiker & qualifizierter Musikpädagoge
mit Schwerpunkt Kirchenmusik popular (PopkantorIn)

Anerkennung:

Anerkannt nach § 161 Niedersächsisches Schulgesetz. Die Abschlussprüfungen finden unter Vorsitz des Landesschulbehörde Niedersachsen statt.
 

Dauer der Ausbildung:
2 Jahre (4 Semester) Vollzeit, 32 Wochen pro Jahr, ca. 1536 Unterrichtsstunden insgesamt, pro Semester 2 Wochen Prüfungen

 

Kosten:

550,00 Euro mtl. (-100 € Stipendium Landeskirche = 450 € mtl.)
Schulbücher: ca. 200,00 Euro für den Zeitraum, Software: ca. 200,00 Euro für den Zeitraum, (ein Laptop wird ab Semester 3 benötigt)
Abschlussprüfung 4. Semester: 290,00 Euro

 

Förderungen:

Ein Stipendium der Landeskirche über 100,00€ verringert die monatlichen Kosten auf 450,00€

außerdem: Schüler-BAFöG berechtigt, Bildungskredit, Stiftung Halbwaisen

(Fragen an info@musiccollege-hannover.de)
 

Ausbildungsbeginn:

im September eines jeden Jahres
 

Berufsbilder:

Creative Artist, Education Artist, Professioneller Studio- & Livemusiker, Musikschullehrer, Komponist, Produzent, Songwriter, Studiobetreiber, Workshopleiter, Schulleiter, PopkantorIn

Aufnahmevoraussetzung:

  • allgemeinbildender Schulabschluss 

  • ein Mindestalter von 16 Jahren zum Zeitpunkt des Studienbeginns

  • die bestandene Aufnahmeprüfung

  • sehr gute Fähigkeiten am Hauptfachinstrument

Informationen als PDF zum Download:

Qualifizierung "Popkantor*in"


Das Music College Hannover bietet eine Qualifizierung zum „Popkantor“ an. Der Schwerpunkt der Music-College-Ausbildung wird hierbei auf das  Feld „Kirchliche Popularmusik“ gesetzt und orientiert sich an der Rahmenordnung Bachelor Evangelische Popular Kirchenmusik der Direktorenkonferenz. Der Abschluss am Music College Hannover ist anerkannt nach §161 Niedersächsisches Schulgesetz.

Das Absolvieren dieser zweijährigen Berufsausbildung ist keine direkte Zugangsberechtigung für den Beruf einer B-Pop-Kirchenmusiker*innen-Stelle. Bewerber mit diesem Abschluss können jedoch bei entsprechender Eignung berücksichtigt werden.

Die Auszubildenden werden in allen kirchenmusikalisch relevanten Fächern unterrichtet und vom Popkantor in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers in das Praxisfeld  Populäre Kirchenmusik eingeführt. Es gibt außerdem große Schnittmengen mit der regulären Ausbildung des Music College Hannovers.